Lichtenau (mp). Für Anfang Dezember hatten sich die Lichtenauer Naturstrolche eine ganz praktische Arbeit zum Ziel gesetzt. Nicht Naturbeobachtung, sondern der gestaltende Eingriff stand diesmal auf dem Programm.

Das Kinderradio (KiRaKa) vom WDR war in der letzten Novemberwoche 3 Tage zu Besuch in der Klasse 4c der Kilian Grundschule Lichtenau.

Im Frühjahr 2019 wurden die Naturstrolche Lichtenau als Projekt der OGS an der Kilian Grundschule ins Leben gerufen. Jeden Donnerstagnachmittag treffen sich SchülerInnen der 3. und 4. Klassen mit Wolfgang Scholle (Ortsvorsteher Lichtenau), der die Entdeckungstouren vorbereitet und Tobias Klaholz (Kilian Grundschule), um die Natur in und um Lichtenau zu entdecken und zu erkunden. 

„Lichtenau wächst“, mit dieser positiven Aussage eröffnete Bürgermeister Hartmann das Planungs-Café der Kilian-Grundschule Lichtenau und verdeutlichte damit, dass auch die Bildungseinrichtungen in der Stadt Lichtenau mit den steigenden Einwohnerzahlen ihr Raumangebot ausweiten müssen. „Es sind immer mehr junge Familien, die sich in Lichtenau niederlassen. Um für alle ein gutes Bildungsangebot vorhalten zu können, ist es unabdingbar auch die Kilian-Grundschule Lichtenau zu erweitern.“ Hierüber waren sich die politischen Gremien in ihren jüngsten Sitzungen einig und haben die Verwaltung beauftragt im Jahr 2020 ein Handlungskonzept für die Sanierung, den Anbau oder Neubau der Grundschule im Kernort Lichtenau vorzulegen. Die neue Schule soll dann zum Sommer 2023 eröffnet werden.