PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Mittwoch, den 10. Oktober 2018 um 09:30 Uhr) Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 01. März 2012 um 09:22 Uhr



beweglichen Ferientage für 2018/19:
Freitag nach Weiberfastnacht: 1.3.2019
Rosenmontag: 4.3.2019
Freitag nach Christi Himmelfahrt: 31.5.2019
Freitag nach Fronleichnam: 21.6.2019

Pädagogische Ganztage:
Montag nach Ausgabe der Halbjahreszeugnisse: 11.2.2019
Montag nach den Herbstferien: 29.10.2018


Bürgerstiftung fördert Workshop an Schulen
Lichtenau. Das Landschaftsbild der Stadt Lichtenau ist durch den Bau der Windkraftanlagen geprägt worden. Mit diesem Bild wächst die zukünftige Generation der Einwohner Lichtenaus auf. Dass man mit Wind aber nicht nur erneuerbare Energien produzieren, sondern auch jede Menge Spaß und Kreativität freisetzen kann, zeigte sich in einem Workshopprojekt. Finanziert wurde dieses Projekt komplett von der Bürger- und Energiestiftung Lichtenau. Die Grundidee war, einen Klassiker der herbstlichen Spiele neu zu entdecken. "Im Herbst lässt man Drachen steigen. Aber die Frage ist ja wie und vor allem wie baue ich einen Drachen. Dieses führt zu einer Recherche, ob man so etwas nicht professionell durchführen kann. Und tatsächlich haben wir eine hauptberufliche Drachenbauerin gefunden, die Workshops gibt", erläutert Projektleiterin Anja Ebner die Idee. Schnell überzeugt von diesem Workshop waren die Grundschulen in Lichtenau und im Altenautal sowie die Realschule in Lichtenau. Alle drei Schulen führten im September Drachenbau Workshops unter professioneller Anleitung durch. Die Schülerinnen und Schülern erfuhren spielerisch Wissenswertes über den Wind, den Bau und die Gestaltung von Flugdrachen. Gebaut wurden Trapezdrachen und sogenannte "Windgeister". Die Windgeister entstehen aus alltäglichen Materialien wie zum Beispiel Plastikmüll. Insgesamt nahmen an sechs Tagen über hundert Kinder an dem Projekt teil. Die Stiftung richtete dieses Projekt in Eigenregie aus, da das Angebot ortsübergreifend an alle Schuleinrichtungen der Stadt ging und nicht an einen Verein oder Standort gebunden war. Das Resultat der Workshops können Besucher des Klostermannmarkts erleben. Am 6. Oktober steht ab 13.30 der Schützenplatz allen Kindern offen, hier ihre selbst gebauten Drachen steigen zu lassen.


Tennis-AG
Erstmals startete nach den Osterferien eine Tennis-AG an unserer Schule. Durch die freundliche Kooperation mit dem TC Lichtenau konnten wir nicht nur die Plätze nutzen, sondern hatten außerdem tolle Unterstützung durch Pauline Block vom TC. Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter- und darauf waren wir angewiesen. Jeden Freitag liefen wir von der Schule aus zu Fuß hoch zu den Tennisplätzen, wo uns Pauline mit Ballwagen und Schlägern empfing. Na und dann stellten wir fest, dass das Spielen gar nicht so einfach ist, wie es aussieht. Doch nach einigen Trainingsstunden fanden schon gute Ballwechsel statt. Und mit dem Erfolg stieg die Freude an diesem wunderbaren Sport noch weiter an.
Mit den Sommerferien endete unsere AG, doch vielleicht können wir ja im nächsten Frühjahr in eine neue Runde starten.
Ich hatte auf jeden Fall eine Menge Spaß mit euch!

Sportliche Grüße!!
Sandra Schmellekamp


Wandertag am 04. Mai 2018
Am Freitag fand unsere schon zur Tradition gewordene Schulwanderung statt. In diesem Jahr hatten wir mit dem Wetter großes Glück. Der Himmel war strahlend blau und die Sonne schien schon früh am Morgen. An blühenden Wiesen und Feldern vorbei, liefen alle Kinder und Erwachsenen eine große Runde um Lichtenau. Unterwegs gab es allerlei Dinge zu entdecken und zu bestaunen - einige Mädchen versuchten sogar, mit Kühen zu sprechen. An der „Pausen-Wiese“ angekommen, genossen alle ihr Frühstück und spielten im Anschluss Fußball, bauten Nester aus gemähtem Gras, malten mit Straßenkreide oder sonnten sich auf der Wiese. Gut gestärkt ging es auf den Rückweg zur Schule, von wo aus alle in ein sonniges Wochenende starten konnten.
Bildergalerie: Wandertag am 04. Mai 2018


Autorenlesung mit Erwin Grosche
Am Donnerstag, 12.04., erlebten alle Dritt- und Viertklässler zwei ganz besondere Schulstunden. Der Kinderbuchautor Erwin Grosche kam mit dem Kuschel- und dem Tigerstuhl zu Besuch in unsere Turnhalle und hatte ein buntes und sehr unterhaltsames Programm vorbereitet. Mit Gedichten, Liedern und lustigen Erzählungen begeisterte Herr Grosche Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Immer wieder konnten alle mitklatschen und mitsingen und wurden vom Programm mitgerissen. Nicht nur Reime wie „Löffel zu Löffel ins Löffelfach“, sondern auch besondere Tricks gegen Wut und eine Karte, die Wind macht, brachten alle Anwesenden zum Lachen. Schließlich las Herr Grosche noch aus seinem Buch „Anne und die Bankräuber“ vor, auch die „Bankräuber-Nachrichten“ durften nicht fehlen. Nach zwei Zugaben, die von allen Kindern und Erwachsenen lautstark applaudierend gewünscht wurden, verabschiedete sich Herr Grosche von uns. Vielen, vielen Dank, Herr Grosche! Es war eine tolle Veranstaltung!
Bildergalerie: Autorenlesung mit Erwin Grosche


Basteltag an der Kilian-Grundschule
Am 02.03.18 fand an unserer Schule wieder die beliebte Tradition des Basteltages statt. An diesem Tag bastelten die Schüler, Lehrer und Eltern gemeinsam, um die Schule entsprechend der Jahreszeit zu dekorieren. In diesem Jahr wählten wir dabei das Oberthema „Zirkus“, da vor den Sommerfreien die Zirkuswoche an unserer Schule stattfinden wird. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer für die tolle Mitarbeit.


Woche der Bewegung an der Kilian-Grundschule
Vom 26.02. bis zum 02.03.18 fand an der Kilian-Grundschule die Woche der Bewegung statt. Studenten der Uni Paderborn führten in dieser Woche verschiedene Bewegungsangebote mit den SchülerInnen aller Klassen durch. Sowohl als kleiner Energizer während des Unterrichts, als auch in den großen Pausen, wurden die Angebote in Absprache mit dem Kollegium durchgeführt. Die Kinder waren begeistert bei der Sache und erlebten somit mal wieder eine abwechslungs- und ereignisreiche Woche an unserer Schule.


Die Kilian-Grundschule ist eine katholische Bekenntnisschule, in welcher seit dem Schuljahr 2015/16 alle Kinder, mit und ohne Unterstützungsbedarf, gemeinsam lernen, leben und lachen. Sie ist eine von zwei Grundschulen der Gemeinde Lichtenau im südlichen Kreis Paderborn. Schulträger ist die Stadt Lichtenau.
Die Kilian-Grundschule ist die nächstgelegene Grundschule zu den Dörfern Kleinenberg, Holtheim, Blankenrode, Ebbinghausen, Hakenberg, Herbram, Asseln, Iggenhausen, Grundsteinheim und Herbram-Wald. Die Kilian-Grundschule liegt im Zentrum von Lichtenau.
Der schulische Einzugsbereich ist ländlich geprägt. Zurzeit werden 264 Kinder in 13 jahrgangsbezogenen Klassen von 20 Lehrern (inklusive zwei Sonderschullehrerinnen) unterrichtet.
Unsere Grundschule ist drei- und im ersten Jahrgang auch vierzügig.
Die OGS bietet die Möglichkeit, die Kinder von morgens 7.00 Uhr bis nachmittags 17.00 Uhr verlässlich zu betreuen.
Unsere Sekretärin ist gleichzeitig auch Hausmeisterin. Sie vervollständigt das Team der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ebenso wie die Schulsozialarbeiterin, die Schulverwaltungsassistentin und die zweite Sekretärin.
Die Kilian-Grundschule besteht aus einem Haupt- und einem Nebengebäude. Im Hauptgebäude befinden sich die Verwaltung, der Computerraum, der Kunst- und Musikraum und die Jahrgänge zwei bis vier. Im Nebengebäude sind die OGS und die ersten Schuljahre untergebracht. So haben die neuen Erstklässler einen sanften Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. Sie haben für ein Jahr den Schulhof ganz für sich alleine. Außerdem gibt es in dem Gebäude keine Klingel, so dass die Pausen je nach Erschöpfung der Schüler individuell gestaltet werden können. In diesem Jahr sind die ersten Jahrgänge aus Platzgründen allerdings im Hauptgebäude untergebracht. Für die OGS-Kinder ist zudem der Weg nicht weit.
Bei all unseren Überlegungen und Handlungen steht das Wohl des Kindes im Mittelpunkt.