Angemessene Lernanforderungen

PDFDruckenE-Mail

„Lernwege sind immer individuelle Wege, weil Lernen ein individueller Prozess ist.“
(Speck Hamdan, Angelika: Lernwege der Kinder in: Bartnitzky, Hort et al.: Berufseinstieg
Grundschule, Cornelsen 2002.)

„Die Grundschule ist eine gemeinsame Schule für alle Kinder. Diese Vielfalt ist als Herausforderung
zu verstehen, jedes Kind bezogen auf seine individuellen Stärken und Schwächen durch
differenzierten Unterricht und ein anregungsreiches Schulleben nachhaltig zu fördern. Dies schließt
individuelle Hilfen für Kinder mit Lernrückständen oder besonderen Problemen beim Lernen ebenso
ein wie die Förderung von besonderen Begabungen und Neigungen.“ (Richtlinien NRW 2008)

Was wollen wir?
Wir möchten, dass jeder Schüler entsprechend seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert und gefordert wird, so dass alle Schüler die verbindlichen Anforderungen der jeweiligen Jahrgangsstufe erreichen. Darüber hinaus sollen individuelle Stärken gestärkt und individuelle Schwächen geschwächt werden und besondere Interessen im Unterricht berücksichtigt werden.

Was tun wir dafür?
In den jeweiligen Schuljahren geben Lehrpläne für die Grundschule die Lernanforderungen vor.
Die Anforderungen in den verschiedenen Fächern werden an unserer Schule durch die Arbeitspläne
genauer festgelegt und den schulischen Gegebenheiten angepasst. Durch differenzierte
Unterrichtsformen (Wochenplan, Stationenlernen, Freiarbeitsphasen, Projektarbeit u.a.) und
Förderunterricht in den Hauptfächern bieten wir jedem Kind die Möglichkeit, diese Lernziele zu
erreichen. Besonders zu Beginn des ersten Schuljahres wird die Lernausgangslage eines jeden Kindes
individuell in den Blick genommen.

Durch die individuellen Lernstandsanalysen in den verschiedenen Schuljahren wird die Lernausgangslage des einzelnen Schülers festgestellt und dient als Grundlage für den weiteren Unterricht, um jedem Schüler die Möglichkeit zu geben, die Lernanforderungen des jeweiligen Schuljahres zu erreichen. Dabei wird nicht nur der objektive Leistungsstand gemessen, sondern auch der individuelle Fortschritt des einzelnen Schülers berücksichtigt.