Regeln

PDFDruckenE-Mail

Für ein gutes Schulklima war es uns wichtig, mit den Kindern Regeln zu vereinbaren, die es Kindern und
Lehrern ermöglichen, sich im Schulalltag wohl zu fühlen. Die wichtigsten Regeln haben wir in unser
Schulprogramm aufgenommen. Im ersten Schuljahr beschränken wir uns auf eine Auswahl, die für
die Kinder in der Klasse durch Piktogramme dargestellt werden.

Die 3 goldenen Regeln

  1. Ich verhalte mich meinen Mitschülern und Lehrern gegenüber höflich, freundlich und hilfsbereit.
  2. Ich gehe leise, langsam und friedlich über den Flur.
  3. Ich gehe sorgsam mit ALLEN Sachen um.

Klassenregeln

  1. Nach dem Klingeln gehe ich in die Klasse und verhalte mich ruhig auf meinem Platz.
  2. Ich zeige auf, wenn ich etwas sagen möchte.
  3. Ich spreche erst, wenn ich drangenommen wurde.
  4. Ich höre aufmerksam zu, wenn jemand spricht.
  5. Ich halte Ordnung.
  6. Ich gehe sorgsam mit allen Sachen um.
  7. Ich gehe respektvoll mit meinen Mitschülern um und helfe ihnen.
  8. Ich beachte alle Regeln an unserer Schule.
  9. Wenn ich eine Regel nicht beachte, werde ich auf der Ampel hochgesetzt.

Pausenordnung

  1. In der Frühstückspause esse ich in Ruhe an meinem Platz.
  2. Ich frühstücke ausschließlich in der Klasse.
  3. Nach dem Klingeln gehe ich je nach Wetterlage angezogen auf den Schulhof.
  4. Ich bin freundlich und rücksichtsvoll anderen gegenüber und störe niemanden beim Spielen, denn ich möchte auch nicht von anderen geärgert oder gestört werden.
  5. Wenn es nötig ist, hole ich für mich oder für andere Hilfe bei der Pausenaufsicht.
  6. Damit die Pflanzen gut wachsen und grün werden können, betrete ich nur die Wege.
  7. Unter dem Seilparcours dürfen nur Hackschnitzel und keine harten Gegenstände liegen, damit sich niemand verletzt.
  8. Nach der Pause stelle ich mich zügig auf.
  9. Wenn es 2 x klingelt, ist Regenpause. Dann darf ich mich draußen unter dem Dach aufhalten oder ich beschäftige mich ruhig in der Schule.
  10. Ich darf Schneebälle nur an festgelegten Orten werfen (an die Hecke), aber nicht auf andere.
  11. Ich bleibe hinter den weißen Grenzlinien.

Ordnung der Pausenspielgeräte

  1. Ich bringe mein Pausenspielzeug immer zurück zum Wagen und lege es ordentlich hinein.
  2. Bis zur zweiten großen Pause darf ich mir Pausenspielzeug holen.
  3. Ich gehe sorgfältig und rücksichtsvoll mit dem Spielzeug um.

Toilettenordnung

  1. Ich verlasse die Toilette sauber und ordentlich.
  2. Nach dem Toilettengang betätige ich die Spülung.
  3. Ich wasche mir die Hände.

Busordnung

  1. Nach dem Klingeln gehe ich zur Bushaltestelle und stelle mich friedlich in einer Reihe hinter der weißen Linie auf.

Regeln für die Gleichgewichtswippe

  1. Es dürfen maximal vier Kinder auf die Wippe, z.B. zwei auf jede Seite.
  2. Auf dem Balken der Wippe dürfen keine zusätzlichen Kinder sitzen oder balancieren.
  3. Abspringen ist verboten.

Sportunterricht

  1. Ich ziehe mich leise und schnell um.
  2. Ich lege meinen Schmuck ab.
  3. Ich gehe erst in die Turnhalle, wenn der Lehrer in der Turnhalle ist.
  4. Ich halte mich an die Auf -und Abbauregeln.
  5. Ich gehe nur in den Geräteraum, um Sportmaterialien zu holen oder wegzubringen.
  6. Ich warte auf die Erlaubnis des Lehrers, bevor ich die aufgebauten Geräte benutze.
  7. Ich halte mich an die Spielregeln und bin fair.
  8. Wir helfen alle beim Abbau mit.